" "



:







...
Playboy 10 (October 2016) Germany
: Playboy
: Playboy
: 2016
: 10
: 150
:
: PDF
: 42.34

Playboy, 1953 , Playboy Enterprises, . Playboy .

Wussten Sie, dass es in New York verboten ist, in Anwesenheit eines Pferdes einen Regenschirm zu offnen? Oder auch, dass es den Londonern zu keiner Zeit erlaubt ist, in einer Ritterrustung die Houses of Parliament zu betreten? Und war Ihnen bekannt, dass im Pariser Bahnhof Gare du Nord, inmitten der sogenannten Stadt der Liebe, das Kussen unter Strafe steht? Klingt nicht nur schrag, ist es auch. Weltweit gibt es aber tatsachlich die sonderbarsten Gesetze. In Deutschland wird nun immer ernsthafter uber die Einfuhrung einer vermeintlich notwendigen Vorschrift, eine Art Vermummungsgesetz, diskutiert. Das Kleidungsstuck des Ansto?es, je nach Herkunft als Burka oder Niqab bezeichnet, dient der Vollverschleierung der Frau. Und immer mehr deutsche Politiker fordern jetzt ein Verschleierungsverbot, landlaufig auch Burka-Verbot genannt.
Die Begrundung: Was in Afghanistan, Saudi-Arabien oder im Irak gesellschaftlicher Konsens sein mag, stehe nach Meinung vieler Bundesdeutscher kontrar zu westlichen Werten und erschwere damit die Integration in unsere Gesellschaft. Obwohl man selbst im Koran nur mit viel Fantasie konkrete Vorgaben fur eine Vollverschleierungspflicht fur Frauen herauslesen kann, begrunden heute einige islamische Herrschaftsregime diese Kleidungsvorschriften u. a. mit der gestiegenen Bedrohungslage durch mannliche Ubergriffe auf das weibliche Geschlecht. Die Burka als Selbstschutz der Frau also.
Fur mich aber sind Nikab & Co. in erster Linie Symbole fur die Entweiblichung, schlimmer noch eine vollige Entmenschlichung der Frau. Instrumente der Unterdruckung also, die in klarem Widerspruch zu meinen Idealen stehen. Andererseits: Ist Toleranz, also das Geltenlassen und Gewahrenlassen fremder Uberzeugungen, nicht gerade einer unserer wichtigsten Grundwerte? Schwierig. Wir wollten deshalb wissen, wie tolerant unser Land wirklich ist. Wie steht die deutsche Bevolkerung etwa zum Thema Fluchtlinge, zur Meinungsfreiheit oder zur Legalisierung von Drogen? Uns interessierte naturlich auch, was die Mehrheit vom sogenannten Burka-Verbot halt. Lesen Sie dazu unsere reprasentative Umfrage des Monats ab Seite 20. Viel Vergnugen, und bleiben Sie offen, Ihr.

Playboy 10 (October 2016) Germany







: klot85 9-09-2016, 11:40 | |
 
, .




:

, , .


 MirKnig.Su  2016